was ist hd beim hund

Hallo! HD/HDC steht für „Hüftdysplasie-Diagnose“. Es handelt sich um eine genetische Erkrankung bei Hunden, die Schmerzen und Lahmheit verursachen kann. Bei der Hüftdysplasie handelt es sich um eine Verrenkung der Hüften, die durch eine fehlerhafte Entwicklung des Hüftgelenks während des fötalen Lebens aufgrund mangelnder Blutzufuhr oder Muskelschwäche infolge einer Unterentwicklung verursacht wird. Nach meinen eigenen Recherchen gibt es viele verschiedene Behandlungsmethoden, die jedoch unterschiedliche Erfolgsquoten haben. Allen gemeinsam ist, dass sie dafür sorgen, dass der Hund sich ausruhen kann, und dass eine Umstellung der Ernährung einen positiven Einfluss hat. Ich kann nur sagen: Viel Glück!
Zu den Behandlungsmethoden gehören Bewegungseinschränkung, Gewichtskontrolle, Medikamente wie Glucosamin oder Chondroitinsulfat zur Schmierung der Gelenke

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.